St. Pauli means Hope

St. Pauli Zoo

… ist die Zusammenfassung eines Lampedusa-Flüchtlings angesichts der Hilfbereitschaft auf St. Pauli. Der Film St. Pauli Zoo lässt ihn und viele andere Leute auf St. Pauli zu Wort kommen. Egal ob Rapper, alte Koberer oder Kioskbesitzer: Ein Wort, dass oft fällt ist „Disney Land“ und die tiefe Abscheu der Bewohner davor ist spürbar. Egal ob die Aussage vom Harz 4 – Empfänger oder Stefan Orth, zum Zeitpunkt der Aufnahmen noch Präsident des FC St. Pauli kommt.

Was dem Film von Julian Schöneich und Johannes Neinens irgendwie völlig fehlt ist ein roter Faden. Die Themen sind zwar lose verknüpft, aber eine richtige Idee kann man nicht erkennen. Auch der Titel wirkt irgendwie deplatziert. Erst ganz zu Schluss ist der „Zoo“ ein Thema. Aber Schwamm drüber, denn St. Pauli Zoo ist dennoch ein sehenswerter Film. Sämtliche Interviewpartner sind authentisch, bei keinem hat man das Gefühl, er würde sich verstellen. Dass der Film eigentlich fast komplett auf einen eigenen Kommentar, eine Botschaft verzichtet macht ihn sehr glaubwürdig. Wenn der mittlerweile verstorbene Thomas Born ungeschminkt ausspricht, was er denkt oder Pastor Martin Paulekun beschreibt, wie plötzlich die Flüchtlinge vor seiner Kirche standen, dann ist das echt. Gerade dass der Film darauf verzichtet, zwanghaft eine Botschaft zu vermitteln ist seine Stärke. Die Botschaft kommt von selbst. Egal, ob es sich um die Gentrifizierung handelt, um Gefahrengebiete oder um besoffenes Partyvolk: Die Schilderungen der Anwohner bieten einen tollen Einblick in den Stadtteil.

Dass der FC St. Pauli fast nur am Rande ein Thema ist, kann ich da verschmerzen. Fast begrüße ich es sogar, denn auch hier versucht der Film nicht, Klischees zu bedienen, sondern schaut lieber den ganz normalen Leuten aufs Maul.

Wer also ein Gefühl für St. Pauli haben möchte, einige sehr persönliche Einblick in den Wandel der letzten zwei Jahre, kann sich den Film bedenkenlos anschauen. Der starke Hamburger Dialekt des Kommentators tut sein übriges.

Hat mir der Film also wirklich gut gefallen, so muss ich doch auch etwas harrsche Kritik los werden: St. Pauli Zoo wurde per Crowdfunding finanziert. Viele Menschen waren also bereit, dem Regisseur ihr Vertrauen (und vor allem ihr Geld) zu geben um diesen Film zu finanzieren. Da finde ich es unbegreiflich, dass von den Machern absolute Funkstille herrschte. Der Film ist für die Unterstützer in dieser Woche erschienen. Das letzte Update auf der Website stammt allerdings vom September 2014. Auf der Kampagnenseite von Startnext ist sogar seit Juli letzten Jahres Funkstille. Nachfragen wurden seit Januar nicht beantwortet.

Ich gestehe den Regisseuren durchaus zu, dass sie mächtig im Stress waren, denn der Film lief bereits auf einigen Festivals. Aber ausgerechnet die Leute im Regen stehen zu lassen, die das Ganze erst ermöglicht haben finde ich einfach schade. Sie hätten einen faireren Umgang verdient.

Aber genug des Grantelns: Obwohl ich nicht weiß, wo der Film für Nicht-Backer zu sehen ist, oder wann die DVD herauskommt (Ihr wisst schon: Die Sache mit den fehlenden Informationen) ist der Film ist mittlerweile bei den Unterstützern angekommen und wirklich sehenswert.

Wenn er also eines Tages in den Video-Regalen liegt: Zugreifen.

Der Trainer war eigentlich schon immer am Millerntor. Meist auf der Gegengeraden knapp vor der Nordtribüne.
  • Mary Hörny

    … der Trailer ist schon mal wss für’s �� – ich unterstütze schon mal unbedingt die Aussage: … die „andern“ sind die Tiere. Bitte unbedingt eine Info posten, wann die DVD auf’m Markt ist. Für mich ein unbedingtes „Muss“ mit „echtem“ �� für ganz St. Pauli��

  • Danke für den Artikel. Der Film ist bisher noch auf keinem Festival gelaufen. Wir haben Bewerbungen an verschiedene Festivals gerade erst raus gesendet. Der Film ist noch nicht veröffentlicht. Wir haben nachweislich alle Anfragen per Mail und bei Facebook beantwortet. Alle Crowdfunder hatten von uns Infomails über Verzögerungen (etwas zu selten) bekommen. Das der Informationsfluss unsererseits etwas knapp bemessen war, trifft zu. Wir behaupten, auch wir lernen dazu. Weitere news (z.B.bei Filmfatal.de)werden in möglichst naher Zukunft folgen.

    Viele Grüße von der Zoocrew

    • trainer

      Wie gesagt: Ändert ja nix an der Qualität des Films, der mir sehr gut gefallen hat. Weiterhin viel Erfolg mit dem Film 🙂