Lachen gegen Nazis!

Heute mal was in eigener Sache. Und das gleich mehrfach:
Wie wohl mittlerweile fast jeder mitbekommen hat, wollen am 12.09 irgendwelche „Patri(di)oten“ nach Hamburg kommen um Stunk zu machen. Und ich erzähle Euch vermutlich kein Geheimnis, dass ich mit diesen Hohlbirnen nicht wirklich viel anfangen kann. Hamburg ist eine tolle, offene Stadt, bunt, tolerant und dadurch einfach lebenswert. Und damit das so bleibt, sollten alle Hamburger, egal ob gebürtig, geboren oder nur Quiddje wie ich,  auf die Straße gehen und diesen Pappnasen zeigen, wie sehr sie im Abseits stehen.

Und damit kommen wir zu einer anderen Sache, die ich so mache: Ich stehe nicht nur auf der Gegengeraden und blogge darüber, ich habe auch ein Buch namens „Alstervergnügen“ geschrieben, dass hier auch ganz dezent verlinkt ist 🙂 Da das Buch meine Liebeserklärung an die schönste Stadt der Welt ist, möchte ich die Chance nutzen, noch mehr Aufmerksamkeit gegen den Naziaufmarsch zu bekommen, damit Hamburg diese Liebe auch weiterhin verdient. Deshalb biete jedem von Euch folgenden Deal vor:

Ich werde ab Donnerstag, während das „echte“ Alstervergnügen in Hamburg stattfindet, mein Buch als eBook verschenken. Dafür nehm ich Euch das Versprechen ab, auf die Straße zu gehen. Üblicherweise ist die Zeit des Alstervernügens diejenige, in der ich am meisten Bücher verkaufe, weil einfach zu dieser Zeit viele Leute über Google danach suchen. Ich nehme den Verlust aber gerne in Kauf(*), um die Aufmerksamkeit auf das folgende Wochenende umzuleiten.

Also in Kurzform: Auf die Straße gehen, dafür kostenlos lesen.

Hier gehts zum Download (und weiteren Details)

 

(*) Nein, es sind keine tausenden €, ich kanns verkraften 🙂 )

Der Trainer war eigentlich schon immer am Millerntor. Meist auf der Gegengeraden knapp vor der Nordtribüne.