1. FC Kaiserslautern getaggte Beiträge

Ein geiles Spiel (ohne Happy End)

Freitag Abend, Arschkalt, Dunkel, Freund und Helfer an jeder Ecke. Gibt eigentlich besseres zu tun, als quer durch die Stadt zu radeln. Gefühlt waren überall schwer bepackte Uniformierte anzutreffen. An der Alster, bei Planten un Blomen und beim Messegelände. Vermutlich Tests für das OSZE-Treffen.

Am Stadion war dann in Sachen Staatsmacht nicht mehr los als sonst, vielleicht sogar weniger. Im Stadion war dann erst einmal wenig zu hören. Offensichtlich war da wohl jemand ans Mischpult gekommen, die Lautsprecher blieben ruhig. Das war zunächst einmal recht angenehm, da so weder die Deezer-Werbung, noch die Hymne der Gäste zu hören war. Dennoch: Der erste Gedanke war: Schlechtes Omen.

Ging gut los
Kurz vor Anpfiff gingen die Lautsprecher dann aber wieder...

Mehr...

Wir können auch anders!

Ich war heute um 1 Uhr noch in der Nähe von Oldenburg. Nicht viel Zeit also, um nach Hamburg zu kommen und pünktlich zum Anpffiff da zu sein. Zum Glück ist derzeit kein Dom, so dass ich direkt mit dem Auto vor das Stadion fahren konnte. Blieb nur leider das Siegerbier heute logischerweise aus.

Schicke Regenbogen-Eckfahnen
Aber der Reihe nach. Vor Anpfiff gab es ein paar Verabschiedungen, die uns teilweise echt weh tun. Dass Lenny Thy und Sebastian Meyer uns verlassen war ja bekannt. Fast hätte es geklappt, dass wir beide nächste Saison mindestens zweimal wiedersehen. Doch Thy darf mit Bremen nächste Saison erstklassig spielen (Glückwunsch dazu an die Weser); Lediglich Sebastian Maier werden wir gegen Hannover wieder sehen. Da freu ich mich schon drauf...

Mehr...

Es war nicht alles schlecht

Nein, in diesem Beitrag soll es nicht um Autobahnen gehen, sondern um das Heimspiel gegen Kaiserslautern. Ich war komplett ohne Erwartung in das Stadion gegangen: Die letzten Spiele hatten nicht gerade eine Erwartungshaltung befeuert. Keine allzu große Klatsche und ich wäre zumindest halbwegs zufrieden gewesen. Es hatten sich viele Lauterer mit in die Gegengerade geschummelt, aber erwartungsgemäß wurden sie freundlich aufgenommen. Weniger freundlich war, was ich von den anderen Paulianern auf der Gegengerade zu hören bekam. Das Meckern ging eigentlich schon bei Anstoß los, obwohl noch niemand die Chance hatte, große Fehler zu machen. Vor allem aber kämpften unsere Jungs verbissen und gerade die erste Viertelstunde machte Hoffnung, dass doch der ein oder andere Punkt drin wäre...

Mehr...