Bernd Nehrig getaggte Beiträge

Fischbrötchen mit Cannabis

Trotz des blöden Termins – Donnerstag Abend – war kaum jemand zu Hause geblieben. Schon die Feldstraße war vor den bekannten Anbietern oraler Befriedigung gut gefüllt. Ich stand auf jeden Fall für meinen Döner ziemlich lange an.

Das Wetter war angenehm, das Bier lecker. Zudem gab sich Stefan Groenveld die Ehre: Jeder, der wollte konnte sich von ihm fotografieren lassen. Ich wollte eigentlich auch, hatte es aber komplett verpennt. Erst im Stadion fiel mir das mit den Fotos wieder ein. Zu spät. Theoretisch ging es nach dem Spiel noch weiter, aber ich wollte ihm und mir nicht zumuten einen lallenden, über die Schiris schimpfenden Fan ablichten zu müssen. Auch wenn ich da vermutlich nicht der einzige war.

Ich hätte mir gerne ein Fischbrötchen ins Ohr gestopft

Mein Platz kurz vor de...

Mehr...

Against all Odds

Vorab erst einmal: Sorry. Über das erste Saisonspiel habe ich gar nichts geschrieben. Das gabs ja noch nie, dass ich im Stadion stand, aber nix zu schreiben hatte; Ich hatte einfach viel um die Ohren – und ganz ehrlich: Bock hatte ich nach dem Spiel auch nicht.

Fast wie das Dende-Experiment
Aber zum heutigen Spiel. Samstag, 13:00 Uhr ist ja eine undankbare Zeit. Das bedeutet für mich aufstehen um 11:00, am Samstag! Das erinnert fast an das Dende-Experiment. Duschen, Kaffee, und los aufs Rad. Nach nur wenigen Kilometern fiel mir auf, dass ich es nicht zum Anpfiff schaffen würde. Also abgebogen Richtung Barmbek und auf die U-Bahn gewechselt. Die war Matchday-typisch randvoll. Und ich mit meinem Rad da drin so beliebt wie ein Kaktus am Nacktbadestrand...

Mehr...

Diffidati con noi!

Es wurde mal wieder Zeit Google zu bemühen, denn so ein lateinischer Vers macht dieses Blog doch gleich einen Hauch intellektueller, auch wenn es nur das Banner der Nord „Die Verbannten mit uns“ übersetzt.

Ich bin heute Ausnahmsweise mal mit dem Auto ans Millerntor gefahren, alkoholische Getränke waren demnach nur sehr begrenzt zu genießen. Macht auch nix: Zu feiern gabs ja nicht viel. Dabei fing das Spiel extrem gut an. Nette Choreo mit einer Menge Pyro Wunderkerzen auf der Nord und ein gutes Spiel auf dem Platz. Zweikämpfe, die eigentlich nicht zu gewinnen waren, wurden dennoch gewonnen und es gab einige gute Chancen, die erst durch den starken gegnerischen Keeper vereitelt wurden. In Minute 24 war es dann doch so weit...

Mehr...