Bild getaggte Beiträge

Das ist die große, bunte Pauli – Vorschau (und wir sind alle mit dabei)

Oh- Oh. Ich spüre schon wieder Schnappatmung. Zum Beispiel bei Lars Lou Cifer. „Er hat Pauli gesagt. Ohne SANKT!“. Ja. Ihr habt ja Recht. Geht gar nicht. Eigentlich. Hier aber mal die Ausnahme, weil ich so schön die Melodie von der „Großen, bunten Bunny-Show“ im Kopf habe, während ich diese Überschrift geschrieben habe.

Also: Jubel, Trubel, Heiterkeit! Außerdem ist das doch direkt eine kleine, feine Überleitung zu den Schmierfinken bei Springer, die das mit dem Sankt auch immer „vergessen“. Als Sankt Pauli – Fan findet man die ja eher nicht so dufte. Nicht, weil sich das als St. Pauli – Fan so gehört, sondern weil vor allem die Bild einfach ein Drecksblatt ist. Gerne am hetzen, immer auf die Schwächsten druff und ungekrönter Meister im „Witwenschütteln„...

Mehr...

Man stelle sich mal vor…

… man hätte die BILD-Zeitung bei ihrer Image-Kampagne „Wir helfen“ unterstützt. Man müsste vor Scham in Grund und Boden versinken.

Stimmts, Bundesliga?

 

Um ehrlich zu sein: Dass Springer so schnell wieder zum alten Hetzmodus übergeht, hätte selbst ich nicht erwartet.

 

P.S: Heute gibt es übrigens die kostenlose Bild für alle. Ob man will oder nicht. Was man damit anfangen kann verrät der Postillon.

 

(Bild geklaut von Refugees Welcome – Karoviertel)

Der Trainer war eigentlich schon immer am Millerntor. Meist auf der Gegengeraden knapp vor der Nordtribüne.
Mehr...

Danke, Kai Diekmann!

Na, das ist ja mal richtig nach hinten los gegangen. Nachdem der FC St. Pauli zunächst „intern“ seinen Partnern mitgeteilt hat, dass man die Bild-Werbeaktion nicht mit machen wollte, schäumte Kai Diekmann und postete folgendes auf Twitter:

Darüber wird sich die AfD_Bund freuen: Beim sind #refugeesnotwelcome

(Link zu den Schlumpfnazis und zum blöden Hashtag von mir entfernt)

Was folgte war sicherlich teilweise durchaus im Sinne des Bild-Chefredakteurs: Ein Shitstorm allererster Kajüte. Ich glaube aber, dass Diekmann nicht wirklich mit der Stärke gerechnet hat, mit der ihm der Wind entgegen gepustet wurde. Nicht nur in sozialen Netzwerken, auch vierschiedene Redaktionen, von taz (sowieso), über den BR, bis hin zum Diekmann-Fanclub „Meedia“ kommentierten, dass es Bild ganz o...

Mehr...