Refugeeswelcome getaggte Beiträge

Hinten ging was schief

Super Wetter, eine tolle Schal- Aktion („Refugees Welcome“), keine Zäune mehr vor der Gegengerade: Der Tag versprach toll zu werden. Die Hymne des Gegners war … wie soll ich es ausdrücken? Wenn ich mich an meine Kindheit erinnere und der Kegelclub der Eltern zu Besuch war: Zwischen den Fips Asmussen – Schalplatten war genau so eine Musik zu hören. Gruselig. Das Spiel ging gleich klasse los. Die Boys in Brown gaben dem Gegner kaum eine Chance, selbst mal zu kombinieren. Das „Niemand siegt am Millerntor“ in Minute drei aus der Süd fand ich dann  doch zu optimistisch. Wenn das mal nicht nach hinten los geht.

Der Gegner war so überrascht, dass er in der falschen Kurve feierte
Was soll ich sagen: Der kleine Zweifler in meinem Kopf, der alte Drecksack sollte Recht behalten...

Mehr...

Danke, Kai Diekmann!

Na, das ist ja mal richtig nach hinten los gegangen. Nachdem der FC St. Pauli zunächst „intern“ seinen Partnern mitgeteilt hat, dass man die Bild-Werbeaktion nicht mit machen wollte, schäumte Kai Diekmann und postete folgendes auf Twitter:

Darüber wird sich die AfD_Bund freuen: Beim sind #refugeesnotwelcome

(Link zu den Schlumpfnazis und zum blöden Hashtag von mir entfernt)

Was folgte war sicherlich teilweise durchaus im Sinne des Bild-Chefredakteurs: Ein Shitstorm allererster Kajüte. Ich glaube aber, dass Diekmann nicht wirklich mit der Stärke gerechnet hat, mit der ihm der Wind entgegen gepustet wurde. Nicht nur in sozialen Netzwerken, auch vierschiedene Redaktionen, von taz (sowieso), über den BR, bis hin zum Diekmann-Fanclub „Meedia“ kommentierten, dass es Bild ganz o...

Mehr...